Blue Studios schießen Plakatmotiv für Fashion Finals


Dieter Sieg, Gründer und CEO der Blue Studios in Hannover, hat höchst persönlich das Plakat- und Flyermotiv für die Fashion Finals 2015 geschossen, die am 11. April wieder im Theater am Aegie stattfinden. Als Model stand Fahmoda-Student Dennis Hörtinger vor der Kamera. Wir haben mit Sieg über das Shooting, die Kooperation von Fahmoda und Blue Studios und das Potential der Modeszene Hannovers gesprochen.

#HFW: Herr Sieg, Sie haben zum ersten Mal für die Fahmoda fotografiert: Waren sie überrascht vom Potential der Modeschule?

Sieg: Ja, ich habe zum ersten mal für die Fahmoda geshootet und sowohl der konzeptionelle Ansatz des Outfits aber auch mein Model Dennis, der dort auch Modedesign studiert, haben in eindeutiger Weise ein Statement für die Akademie hinterlassen.

FAHModa_Plakat_v4#HFW: Was war die besondere Herausforderung beim Shooting des Plakatmotivs für die Fashion Finals?

Sieg: Die Herausforderung bestand für mich darin, eine individuelle Bildsprache zu finden, die für mich zur Fahmoda passt. Formen, Texturen, Kreativität sind sinnbildlich verknüpft mit dem Begriff eines Studiums in der Fahmoda. Das in der Bildsprache herauszuarbeiten, war das Spannende.

#HFW: Jedes Shooting hat seinen besonderen Moment – welcher war es hier?

Sieg: Dennis war eine starkes Model. Er hat mir viele Möglichkeiten angeboten. Das Konzept-Outfit ebenso. Im Verlauf des Shootings haben wir anhand verschiedener Vorgehensweisen herausgefunden, wie wir die Inszenierung wählen, um herauszufinden, was wir eigentlich wollen. Nach ein paar Tests sind wir dann zum entscheidenden Punkt gekommen. Das Fließen von Formen, die Verbindung von Körper und Kleidung war für uns dann der richtige Ansatz. Es gab  auf einmal diesen besonderen Moment, an dem alles zusammen passte und mir war klar, was ich will. Das ist dann das Image geworden das wir auf dem Plakat haben.

#HFW: Ist eine weitere Zusammenarbeit zwischen Fahmoda und Blue Studios geplant?

Sieg: Eine enge Zusammenarbeit auf vielen Ebenen ist mehr als erwünscht. Da wir ja nicht nur das Motiv für das Plakat geshootet haben, sondern auch die grafische Gestaltung aller Werbemittel für die Fashion Finals übernommen haben, gehe ich davon aus, dass wir weiter zusammenarbeiten werden. Die Fahmoda ist für uns ein Ort für Kreativität und Freundschaft unter Menschen, die dieselben Ziele leben. Für uns ist die Zusammenarbeit eine tolle Möglichkeit, mit unserem fotografischen und gestalterischen Input Mode aus Hannover zu promoten.

#HFW: Großartig! Herr Sieg, vielen Dank für das Gespräch. 

Interview: Rüdiger Oberschür

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s