Collections, Labels

One Green Elephant: Streetwear aus Tokio mit deutscher Zentrale in Hannover


Das ziemlich angesagte japanische Denim- und Streetwear-Label One Green Elephant (OGE) ist seit 2008 auf dem deutschen Markt präsent. Die Deutschland-Zentrale inklusive Lager ist in Giesen bei Hannover ansässig. In der Leine-Metropole betreibt das Label außerdem einen Store in der Ernst-August-Galerie. Wir zeigen hier deshalb mal die aktuelle Herbst-/Winterkollektion des Labels, ein paar Aufnahmen vom neuen Store-Design und einiges mehr. 

OGE-Deutschland-Chef Tarkan Salar durften wir schon auf der Premium im Sommer kennen lernen. Zusammen mit Kollegin Luisa Verfürth hatte er den Messestand des Labels im Kühlhaus während der Sommers-Ausgabe der Berliner Modemesse komplett mit Models bevölkert, die in den ziemlich heißen Teilen der Spring/Summer Collection für 2016 einfach so abhingen. Sehr sehenswert war das.

Ebenso die heißen Biker-Pants aus vier Millimeter dünnem Ziegenleder für nächsten Sommer. Leder und Leder-Optiken sind auch aktuell zentrale Themen von One Green Elephant. Neue Neue Färbetechniken erzeugen gewaschene Vintage-Optik, neue Qualitäten wie Lammnappa und Ziegenleder kommen mit leichtem Wachs-Finishing. Bei den Hosen gibt es erstmals „Viskose-Denims“ sowie Baumwoll/Modal-Qualitäten mit Powerstretch. Bei Denim stehen runtergewaschene Farben neben extrem gebleachten und überfärbten Indigos. Das war auch am Premium-Stand zu erleben.

Das Design der Marke ist generell von den Fashion-, Kunst- und Musikszenen der Weltmetropolen wie New York, Shanghai, London, Tokyo und Berlin inspiriert. Feine Details, kolorierte Muster und dekorative Accessoires sind charakteristisch für das Label. Mut zur Farbe wird dabei großgeschrieben, denn im Land der aufgehenden Sonne steht diese in engem Zusammenhang mit persönlichen Gemütszuständen.

Der Elefant steht für ausgefallene, aber straßentaugliche Kreationen, die gerne auch elegant daher kommen dürfen. Neben körperbetonten Schnittformen sorgen immer wieder Tüll, Ziersteine sowie Blumenapplikationen am Dekolleté für den femininen Charakter vieler OGE-Jerseykleider und Tops. Für die stilsicheren Herren darf es vor allem lässig sein, ergänzt mit Usedeffekten und Nieten an Oberteilen und Hosen.

Fotos: One Green Elephant, Rüdiger Oberschür/hannoverfashionweeks.com

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s