Shows

M3-Werkschau in der Galerie Herrenhausen


17 Kollektionen haben die Absolventen der M3 am letzten Januarwochenende in der Galerie Herrenhausen präsentiert. In drei jeweils 90-minütigen Shows ging es dabei quer durch Stil- und Konzeptwelten. Haben eigentlich nur noch Hochzeitskleider gefehlt. Die stilistische Vielfalt war doch ziemlich beeindruckend und reichte von einer vom Kubismus inspirierten DOB-Kollektion, Farb- und Materialspielen zwischen Dandytum und Hipsterkultur über maskuline Hosen für Mädels bis zu finnisch inspirierte Streetwear und royalen Kombinationen aus Tweed und Neopren.   

Die auf dem Flyer wahnsinnig spannend klingenden Kidswear-Kollektionen konnten an dem Abend leider nicht live gezeigt werden. Wir werden uns dem dem Thema hier in nächster Zeit nochmal ausführlich in einem Kidswear-Special annehmen.

HFW-Redakteurin Sarah hatte dafür allerdings die Ehre, bei allen drei M3-Shows als Model, ganz in herrlich roten Strick gehüllt, als Model für Designerin Johanna Deppe zu laufen. Deren DOB-Knitwear-Kollektion „Too short – Ein Leben auf der Überholspur“ für Herbst/Winter 2015/
2016 wurde inspiriert durch Imaginationen von Leben und Vergänglichkeit.

Da wir uns hier nicht in langatmigen Aufzählungen verlieren wollen, kommt hier nochmal der Flyer zur M3-Schau mit allen 17 Designern und Kollektionen.  Einzelne davon werden wir hier im Laufe des Jahres noch ausführlich in der Rubrik ‚Collections‘ (oder vielleicht ja auch ‚Labels‘)  vorstellen. M3Werkschau15_Programmflyer_kl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s