Shows

Fahmoda-Kreationen beim Lavera Showfloor


Eigentlich kaum zu glauben: Ex-Clooney Elisabetta Canalis, Modellegende Eveline Hall, It-Girl Bonnie Strange, das französische Topmodel Elisa Sednaoui und Moderatorin Nazan Eckes trugen beim Lavera Showfloor während der Berliner Fashion Week allesamt Kreationen von Studierenden der Fahmoda. Unter dem Motto „Celebrating Natural Beauty“ präsentierten sich die prominenten Mannequins in der avantgardistischen Fahmoda-Abendmode und dem Lavera Make-up Look Spring/Summer 2015. Über 1.000 Gäste besuchten die Auftaktveranstaltung der dreitägigen Eco-Fashion-Show nahe des Alexanderplatzes. Wir zeigen hier als einzige auch einige der Designskizzen der Promi-geadelten Couture aus Hannover.
Lavera_3

Währenddessen wundern wir uns sehr über die Berichterstattung der Kollegen von Stylebook und fragen uns, ob Promi-Bashing und die ambitionierte Arbeit von talentierten Nachwuchsdesignern wirklich in derselben Boulevard-Brühe vermischt werden muss. Das von Anika Dierker kreierte Kleid aus insgesamt 500 Metern handgefärbten Kordeln war jedenfalls schon wegen seines Ombré-Effekts ein echter Eyecatcher und Elisabetta Canalis wie auf den Leib geschneidert.

War es bei Anika die Lidschattenpalette von Lavera für Spring /Sommer 2015, so waren auch alle weiteren Styles der Fahmoda-Studierenden farblich von der aktuellen Lavera-Collection „Urban Summer Skies“ inspiriert.

Nazan Eckes Kleid trug deshalb ein dezent-opulentes Kleid aus drei Lagen Mesh in verschiedenen Rosé- Tönen, Seiden-Organza und bestickt mit verzierenden Swarovski-Elements. Designt hat es Anastasiia Ustinov, während ihres dritten Semesters auf der Fahmoda.

Lavera_4Lavera_5

Inga Müller hüllte das französische Topmodel Elisa Sednaoui derweil in Papierstoff und Plissee. „Für die Farben meines Outfits habe ich mich von der neuen Lidschattenkollektion von Lavera inspirieren lassen“, erklärt die 22-Jährige Fahmoda-Designerin aus dem 5. Semester.  Der feminine Entwurf soll eine Weiblichkeit unterstreichen, die einerseits Zartheit und  Feinheit, andererseits Kraft, Selbstbewusstsein und Stärke verkörpert. Das Volumen des Rockes entsteht durch eine falten- und volantreiche Drapage. Die Materialien sind Tüll, Seidenchiffon und Organza. Im Oberteil ist der Seidenchiffon plissiert und kombiniert mit dem extrem strapazierfähigem und nachhaltigem Papierstoff Tyvek.

Clara Siegenthaler legte für das avantgardistische Abendkleid von It-Girl Bonnie Strange den Fokus auf pastellige  Lavera-Blautöne, realisiert durch  feinsten  Seidenchiffon. Die Anmutung ausladender Lichtstrahlen konnte Clara  in Form  von  silberglänzenden Aluminumröhrchen realisieren, die an  den  Enden mit blauen LED-Leuchten abschließen.

Lavera_2

Creams, Lidschatten und bedrohte Tierarten – so fasst Judith Hauser ihre Inspiration für ihr Kleid für Eveline Hall zusammen.  Insbesondere die kräftigen Farben der neuen Levera-Lipcreams in Kombination mit den edlen Silbergrautönen der Lidschatten hatten die 22-Jährige beeinflusst. Zugleich inspirierte sie die Auseinandersetzung mit bedrohten Tierarten, maßgeblich die Gefährdung verschiedener Fisch- und Reptilienarten. „Bei meinem Kleid erzeuge ich Strukturen die an die Schuppen von Fischen und Echsen erinnern sollen“, erklärt Judith.

Die gewählten Materialien bestehen aus Lederimitat und verschiedene Seiden wie Doupion und Chiffon in metallischen Tönen, die optisch einen Chitin-artigen Effekt erzeugen.  Die Silhouette des Outfits wirkt organisch und skulptural und verbindet farblich wie materiell harte und fließende Elemente.

Antonia Parr hat ihr Kleid für Lavera-Chefin Klara Ahlers ebenfalls aus natürlichen Materialien wie Seide gefertigt. Durch die Verarbeitung assoziierte die Fahmoda-Designerin Formen von einzigartigen Pflanzen, die durch ihren schwerelosen Fall Ausgeglichenheit und Harmonie ausstrahlen sollen.

Franziska Schoppe thematisierte in ihrem Kleid für Tatjana Patitz hingegen die Verbindung zwischen Historie und Zukunft – die Entwicklung des Frauenbildes von der Vergangenheit bis hin zum  Futuristischen. In ihrem Entwurf setzt sie gekonnt ein klares Statement zwischen Dekonstruktion und Überformung.

Alle genannten Designerinnen werden uns im Laufe des Jahres in jedem Fall in verschiedensten Projekten, Kollektionen und Entwürfen wiederbegegnen.

 

One Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s